Fachportal zur Geschichte und Kultur der Deutschen in Kaukasien

Unterstützung

Das Projekt war nur mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes und der deutschen Botschaft in Baku realisierbar, wofür wir uns herzlich bedanken!

Für die Vervollständigung der website und die Erweiterung des „Digitalen Archivs - Sammeln & Forschen" benötigen wir jedoch dringend weitere Unterstützer!

Wir möchten ausdrücklich die Nachfahren der Kaukasusdeutschen aufrufen, ihre Familienarchive für eine Digitalisierung zu öffnen oder Interviews mit Zeitgenossen zu ermöglichen. Nur erinnerte Geschichte kann auch dem Diskurs und damit der Erinnerung zur Verfügung stehen.

Zugleich freuen wir uns über jede Unterstützung von Institutionen und Privatpersonen, die Projekte zum Erhalt des deutschen Erbes in der Region fördern möchten. Insbesondere die Einrichtung der „Schwäbischen Museums" im Viktor Klein Haus in Helenendorf/Göygöl benötigt dringend Unterstützung! Die Inventarisierung wurde mit Hilfe der deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) bereits abgeschlossen und ein entsprechendes Museumskonzept wartet auf seine Realisierung.

Der Lehrstuhl „Geschichte Aserbaidschans" am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin und der Kultur- und Wissenschaftsverein EuroKaukAsia e.V. stehen als Ansprechpartner zur Verfügung!
Kontaktdaten:

Kultur- und Wissenschaftsverein EuroKaukAsia e.V.
c/o Prof. Dr. Eva-Maria Auch
eurokaukasia@t-online.de